Soundbar mit AirPlay Empfehlungen

Soundbar mir AirPlay Vergleich – Wir leben im 21. Jahrhundert, wo CDs bereits ausgestorben sind und nahezu alles nur mehr über Streaming, Bluetooth und via Internet wiedergegeben wird. Das ermöglicht einem eine gigantische Auswahl an Musik und es kann von überall auf der Welt zugegriffen werden. Auch Soundbars mit AirPlay gibt es mittlerweile, welche wir dir in diesem Beitrag vorstellen werden. Was AirPlay überhaupt ist, welche Vorteile es mit sich bringt und welche Alternativen zu AirPlay es gibt, verraten wir dir im Ratgeber.


Was ist AirPlay?

AirPlay ist eine proprietäre Schnittstelle zur kabellosen Übertragung von Inhalten von iOS- und macOS-Geräten auf AirPlay-fähige Empfängergeräte wie Lautsprecher, AV-Empfänger, Stereosysteme und Fernseher. Auch AirPlay Soundbars gibt es, welche sich auf den Dienst von Apple konzentrieren.

AirPlay hat den Vorteil, dass es schnell und einfach ist, sein iPhone, iPad, oder Mac mit der Soundbar zu verbinden bzw. Musik darüber abzuspielen. Kurzum gesagt: AirPlay überträgt Musik und Videos von iTunes, macOS-Geräten oder iOS-Geräten auf andere kompatible Geräte.

AirPlay kann eine Übertragungsrate von bis zu 120 Megabit pro Sekunde erreichen. Musik wird mit einer maximalen Abtastrate von bis zu 44,1 Kilohertz und 16 Bit zum Empfänger übertragen. Auch der aktuelle Bildschirminhalt kann übertragen werden, zum Beispiel um von einem iOS-Gerät Fotos, Browserinhalte oder Videospiele auf einem größeren Bildschirm wie einem Fernseher darzustellen. Interessierst du dich für eine Soundbar mir AirPlay, so findest du im Anschluss die besten Modelle.

AirPlay Soundbar Test und Empfehlungen


Soundbar mit AirPlay Vergleich

Interessierst du dich für eine Soundbar mit AirPlay, so haben wir eine zwei gute und eine schlechte Nachricht für dich. Die schlechte: es gibt nahezu keine Soundbars, welche AirPlay anbieten. Die gute: es gibt einige sehr gute Soundbars mit AirPlay und falls diese wirklich nicht die richtigen für dich sein sollten, so gibt es eine Alternative.

Beste Soundbar mit AirPlay: Yamaha YSP 270

Die Yamaha YSP 2700 Soundbar ist eine der wenigen Soundbars mit AirPlay Funktion. Dass sie die Funktion hat ist jedoch sehr gut, denn die Soundbar an sich ist Spitze und eine absolute Empfehlung.

Die Yamaha YSP 2700 ist eine 7.1 Soundbar. Dies solltest du jedoch nicht mit den 7.1 Heimkino Systemen verwechseln, denn der Surround Sound erfolgt lediglich virtuell. In der Praxis funktioniert das gut, jedoch auf keinen Fall gleich wie bei einem vollwertigen 7.1 Heimkino System. 

Besonders nennenswert ist die gute Tonqualität, der kräftige Bass und die vielen unterstützten Tonspuren. An Tonformaten akzeptiert die YSP-2700 so ziemlich alles mit Ausnahme der neuen Höhentonformate Dolby Atmos und DTS:X, die als regulärer HD-Stream decodiert werden. Der Surround-Upmixer bläst Stereo-Signale – egal ob Dolby, DTS oder PCM – zu Mehrkanalton auf. Der Subwoofer spielt bis 500 Hertz mit und sollte für ein homogenes Klangbild möglichst nah an der Soundbar aufgestellt werden.

Ebenfalls zu erwähnen ist das eigens entwickelte „MusicCast“. Dank MusicCast vernetzt sie zu Streaming-Diensten genauso wie zu kompatiblen Multiroom-Geräten. Du kannst via iTunes, Spotify, Napster etc. alles über die Soundbar wiedergeben. Falls du kein AirPlay fähiges Gerät hast, ist das die beste Alternative.

Die besten Yamaha Soundbars

Yamaha YSP 270 Soundbar Erfahrungen und TestberichtZum Soundbar Angebot

Onkyo LS7200-B

Die Onkyo LS7200-B Soundbar bietet ebenfalls AirPlay und ist sozusagen auch schon die letzte Soundbar, welche bislang dieses Feature unterstützt. Wie du später noch sehen wirst gibt es einige Alternativen, doch das reine AirPlay bei einer hochwertigen Soundbar, gibt es nur bei folgenden beiden Modellen.

Bei der Onkyo LS7200-B handelt es sich nicht nur um eine Soundbar, sondern um eine Soundbar mit Subwoofer und einem 5 Kanal Netzwerk Receiver. Du kannst an den Receiver daher gleich mehrer Geräte anschließen, welche anschließend automatisch über die Soundbar laufen. Zudem ist die Soundbar stets mit dem Internet verbunden und du kannst alle Daten online abrufen (Musik etc.). Auch der Subwoofer wird kabellos dank WiFi mit dem Receiver verbunden.

Mit der Onkyo Controller App können Sie Audiodateien im Netzwerk streamen – mithilfe von 5 GHz/2.4 GHz Wi-Fi für besonders stabile Verbindungen. Benutzer von Apple-Geräten können Audiodateien aus verschiedenen Apps auch via AirPlay spiegeln bzw. mit drahtloser Bluetooth-Technologie problemlos streamen. Dank diesen kleinen Helfer sind auch die Tonspuren DTS:X und Dolby Atmos möglich.

Auch in Sachen Tonqualität kann die Onkyo LS7200-B Soundbar durchaus überzeugen. In diversen Onkyo LS7200-B Testberichten, so unter anderem von SFT, Bild AudioVideoFoto und dem Video Magazin, bekam die Soundbar eine Gesamtnote von 1,6, was sehr gut ist.

Onkyo LS7200-B Testbericht und ErfahrungenZum Soundbar Angebot


Jede Soundbar mit AirPlay Steuern

Da die Auswahl an Soundbars mit AirPlay etwas begrenzt ist, haben wir noch einen kleinen Tipp für dich, wie du wirklich jede Soundbar mittels AirPlay steuern kannst bzw. den Sound darüber abspielen. Du benötigst einfach nur einen Apple TV und verbindest diesen mit den Tv. Ebenfalls die Soundbar kommt mit dem Tv via Toslink oder HDMI verbunden. Startest du den Apple Tv, so läuft die Musik ebenfalls über die Soundbar ab. Die Inhalte vom Smartphone oder iPad spielst du über den Apple Tv ab.

Soundbar mit AirPlay Alternative

Zu den zuvor vorgestellten Soundbars gibt es auch einige Alternativen. In unseren Augen können diese zwar keine Soundbar ersetzten, dafür liefern sie aber ebenfalls einen sehr guten Klang. Lediglich eignen sie sich die sogenannten HomePods nur für die Musikwiedergabe und nicht zum betrachten des Films.

Einer dieser Smarten Lautsprecher ist der neue Apple HomePod. Dieser verbindet sich mit dem iPhone und per Siri Sprachsteuerung kannst du Musik ohne eine Taste zu drücken wiedergeben. Es ist eigentlich genau das selbe wie Amazon Alexa und Google Cast, nur halt speziell für iOS Nutzer gemacht. 

In diversen Tests überzeugte der AppleHomePod vor allem durch die gute Klangqualität. Nennenswerte negative Punkte sind zum einen der hohe Preis und zum anderen, dass Siri nicht so gut funktioniert wie beispielsweise Amazon Alexa.

Apple HomePod Erfahrungen und Test


Multiroom Speaker mit AirPlay

Eine Alternative zum HomePod sind sogenannte Multiroom Speaker, oder auch Portable Speaker genannt. Diese laufen mittels Akku, wodurch du sie überall mit hin nehmen kannst. Einer der besten dieser Lautsprecher, welcher auch das neue AirPlay 2 unterstützt, ist der Libratone ZIPP. Dieser hat ordentlich Bums und liefert einen wirklich fantastischen Klang in erstklassiger Qualität. Insgesamt gibt es drei verschiedene Ausführungen in unterschiedlichen Preisklassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here