Soundbar Teufel Erfahrungen und Testbericht

Teufel Soundbar Test – Teufel ist ein deutscher Hersteller von Lautsprechern, Hi-Fi- und Heimkinosystemen. Das Unternehmen wurde 1980 in Berlin gegründet und ist heute in der Branche weitestgehend bekannt. Zurecht, denn Teufel sorgt mit seinen Produkten für teuflisch guten Sound. Was uns bei Teufel Lautsprecher jedoch am meisten überzeugt, sind die Subwoofer. Diese liefern unserer Meinung nach einen, wenn nicht den schönsten Bass. 

Im Heinkinobereich ist Teufel besonders zu erwähnen, denn die 5.1 Systeme von Teufel sind einfach Spitzenklasse. Umso erfreulicher ist es, dass sie seit geraumer Zeit auch Soundbars herstellen und die qualitativ hochwertige Technik auch bei diesen zum Einsatz kommt. In diesem Ratgeber zeigen wir dir alle Teufel Soundbar Modelle und verraten dir im Teufel Soundbar Test kurz, welche Modelle besonders zu empfehlen sind. 


Soundbar Teufel Test

Es gibt viele Teufel Soundbars, welche sich in Punkto Qualität, aber auch im Preis strak voneinander unterscheiden. Letztendlich muss man für sich alleine entscheiden, wie viel man ausgeben möchte und welche Ansprüche man an eine Soundbar hat. Im Bose Soundbar Test wirst du jedoch sicherlich die passende Soundbar für deinen Geschmack finden. Wir listen dir kurz alle Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Modelle auf.

Teufel Cinebar 11

Die Teufel Cinebar 11 überzeugt nicht nur durch ihren Klang, sondern auch mittels dem Design. Mit schlanken 8 Zentimetern Höhe fügt sich der Soundbar gekonnt in Wohnzimmer ein, ohne sich optisch zu stark in den Vordergrund zu drängen.

Die Klangqualität der Teufel Cinebar 11 ist sehr gut und liefert klare Dialoge mit guten Höhen und tiefen. Mittelgroße Räume werden bestens mit Klang verseht. Sowohl Links als auch Rechts ist der Soundbar großzügig mit einem Hochtöner und gleich drei Mitteltönern ausgestattet worden. Damit ist das Gerät in Lage, jedes Tonsignal spielend leicht in detaillierten, überzeugenden Klang zu wandeln. Eine echte Wucht ist jedoch der 16,5cm große Subwoofer, welcher in einem 16 Liter Gehäuse kommt. Im Endeffekt bedeutet das einen wirklich sehr kräftigen Bass. Dieser kommt vor allem bei Filmen sehr gut rüber. 

Die Teufel Cinebar 11 bietet Stereo-, Dolby- Digital- und auch DTS-Signale. Aufgrund des doch geringen Preises ist die Teufel Cinebar 11 die beste Wahl für all diejenigen, welche kein großes Budget zur Verfügung haben.

Teufel Cinebar 11 Erfahrungen und TestberichtZum Soundbar Angebot

Teufel Cinebar 52

Die Weiterentwicklung der Cinebar 11 ist die Teufel Cinebar 52. Diese bringt noch mehr Klang in Bass in das Wohnzimmer und sorgt dank THX und DTS für kinoartigen Sound. Auch die Leistung von 440 Watt ist wesentlich höher, weshalb sich die Soundbar auch für größere Räume eignet.

Neben der kraftvollen Lautsprecher in der Soundbar, kommt auch im Subwoofer ein 250-Watt-Class-D-Verstärker zum Einsatz. Hohe Pegel ohne klangliche Verzerrungen sind garantiert. Ein 250-mm-Tieftöner im Bassreflex-Subwoofer-Gehäuse treibt die Grenzfrequenz hinunter bis auf abgrundtiefe 35 Hz (-3dB). Alles ist genauestens abgestimmt, denn schließlich ist Teufel nicht umsonst Europas größter THX-Anbieter.

Die Cinebar 52 THX decodiert DTS sowie Dolby Digital und bringt Decoder für Dolby Pro Logic und Dolby Pro Logic II mit. Somit ist der Cinebar 52 THX für jedes ankommende Tonformat (egal ob TV-Gerät, Streaming-Player, Blu-ray-Player, Nintendo Switch, Playstation 3 & 4, Xbox 360 sowie One) gerüstet.

Teufel Cinebar 52 Erfahrung und TestberichtZum Soundbar Angebot

Teufel Cinebase

Die Teufel Cinebase überzeugt einem guten Klang und einer üppigen Ausstattung mit vielen Verbindungsmöglichkeiten. Sie lässt sich via Cinch, Coax- oder optisch digitalem Kabel verbinden. Zudem steht noch eine NFC- Verbindung bereits, mit welcher sich Smartphones koppeln lassen und über dieses Musik abspielen lässt.

Ein externen Subwoofer ist nicht dabei. Zwei extra-große 130-mm-Jet-Engine-Subwoofer in jeweils eigener Basskammer ersetzen jedoch einen externen Subwoofer und bürgen für eine mitreißende Tiefbasswiedergabe ohne einen sperrigen Subwoofer stellen zu müssen. Für unseren persönlichen Geschmack ist es aber dennoch etwas zu schwach, jedenfalls bei actionreichen Filmen.

Ein Pluspunkt der Teufel Soundbar sind die vielen unterstützten Tonspuren (Dolby Digital,Dolby Pro Logic,Dolby Pro Logic II,DTS), welche vor allem für Filmliebhaber unverzichtbar sind. 

Das Design ist nicht gerade zeitgemäß, da sich die Cinebase nicht an der Wand montieren lässt. Positiv ist jedoch, dass die Cinebase als Tv Unterlage benutzt werden kann.

Teufel Cinebase Erfahrungen und TestberichtZum Soundbar Angebot

Teufel Cinebar Duett

Die Teufel Cinebar Duett wurde mit ordentlich Lautsprechern ausgestattet, welche für einen sehr guten Klang sorgen. Insgesamt kommen 10 High Performance Töner, ein 2-Wege-System und 6 Endstufen zum Einsatz. Das alles kombiniert verspricht Kinofeeling in Teufel Manier.

Neben HDMI In und HDMI Out findet man außerdem noch einen optischen Eingang sowie eine Klinkenbuchse. Der Ton wird dann von zwei Hochtönern und acht Mittelschnüren ausgegeben. Sechs Turner befinden sich hinter der front, jeweils an den Seiten. Durch dieses spezielle Anordnung der Töne ist ein unfassbarer Klang möglich und das ganz ohne eine 5.1 System, sondern nur mit einer Soundbar.

Dynamore Ultra Technologie mit Side-Firing-Speaker für virtuellen Surround Sound, Dolby Digital und DTS Decoding, die Teufel Cinebar Duett bietet alles an, was Filmeliebhaber benötigen um in Kinofeeling zu kommen. Zusätzlich gibt es noch eine Bluetooth 4.0 Verbindung. Mittels dieser kannst du auch deinen Pc oder das Smartphone schnell verbinden und über die Soundbar den Ton ausgeben.

Teufel Cinebar Duett in weiß TestZum Soundbar Angebot

Teufel Cinebar One

Die Teufel Cinebar One ist eine Soundbar in der unteren Preisklasse, welche sich für Einsteiger eignet. Der fehlende Subwoofer ist ein kleiner Kritikpunkt. Dafür überzeugt die Klangqualität und der Preis von unter 200 Euro. 

Du kannst den Cinebar One einfach mit in ein anderes Zimmer nehmen und dort exzellent kabellos Musik hören. Bluetooth 4.0 garantiert eine stabile, kabellose Verbindung bei gleichzeitig minimalem Stromverbrauch. Reichweiten von mindestens 10 Metern werden erreicht. Selbst Videoton wird Lippen-synchron übertragen. Der Übertragungs-Codec apt-X sichert eine Klangübertragung in CD-Qualität.

In unseren Augen ist die Teufel Cinebar One ein Allround-Produkt. Sie ersetzt zwar kein Heimkino, jedoch die Standart Lautsprecher des Tv. Zudem kann sie als Portable Speaker benutzt werden und die Musik vom Smartphone schnell wiedergegeben werden.

Teufel Cinebar One Erfahrungen und TestberichtZum Soundbar Angebot

 

Teufel Cinebare One+

Die Teufel Cinebar One mit kabellos angesteuertem Subwoofer hört auf den Namen Teufel Cinebar One+ und eignet sich perfekt für Räume ab 15 m² oder wenn du viel elektronische Musik hörst und auf basslastige Blockbuster stehst. Sie ist quasi identisch zur Cinebar One, lediglich ist ein externer Subwoofer mit im Lieferumfang. Der Aufpreis beträgt 100 Euro, doch es lohnt sich allemal! 

Der Subwoofer wird kabellos angesteuert. Die Übertragung erfolgt verlustfrei und ohne hörbare Verzögerungen. Lediglich ein Stromkabel muss gelegt werden. Auf der Unterseite befindet sich Töner und Bassreflexrohr. Das Bassreflexsystem ermöglicht einen tiefen, starken Bass bei dennoch kompakten Abmessungen.

Der Subwoofer, welcher ordentlich stark ist und satte Bässe liefert, ist ein Muss bei einer Soundbar. Erst dadurch entwickelt sich das Wohnzimmer zum heimischen Kinoraum. 

Teufel Cinebar One+ Test und ErfahrungenZum Soundbar Angebot

 


Teufel Soundbar Alternative

Wenn bis jetzt noch nicht das passende Modell dabei war, dann wird es schwer werden, die passende Soundbar aus dem hause Teufel zu finden. Am besten du schaust dir einmal die Soundbars von Bose an. Bose überzeugt vor allem dank des unglaublich guten und hochwertigen Klang. In der Heimkino Branche spielt er auf den vorderen Plätzen mit. Garantiert wirst du bei Bose eine passende Alternative zur Teufel Soundbar finden.

Bose Soundbars – Alle Modelle

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here